Countdown...

1 Woche vorher

Mein letzter Arbeitstag ist angebrochen. Abends will ich Steffi (Trauzeugin und beste Freundin aus der Schulzeit) nett essen gehen (es ist ihr Geburtstag) und dann freut sie sich einfach nur auf ihr Sofa. Die Tage sind sehr anstrengend - so vieles muss noch bedacht werden!
Aber dann kommt alles anders! Junggesellinnen-Abschied! Eigentlich wollte ich das ja gar nicht - dummerweise hatte ich nur die Einschränkung gemacht, das "Verkleiden und irgendwelchen Dummfug verkaufen" gar nicht geht. Aber gegen nett essen gehen und sich ordentlich einen Ansaufen hab ich nichts gesagt. Und vor allem hab ich kein Stück damit gerechnet, dass sowas kommen könnte - sowas passiert nur anderen Leuten! *g* So ein selten dummes Gesicht hab ich sicher lange nicht mehr gemacht! (Danke an alle Beteiligten für die Überraschung!)
In Hannover ging es dann mit 8 Mädels zum Italiener und nach leckerem Essen und einer anständigen Menge Prosecco intus verträgt man auch einen Sambuca zum Abschluß! Weiter ins Sausalitos, ein Cocktail sollte nun her! Natürlich trinkt man im Sausalitos Caipirinha! Leichte Kopfschmerzen stellen sich nach dem Genuß derselben bei mir ein, außerdem war ich schon total müde (ich musste ja vorher arbeiten und war dementsprechend früh aufgestanden) - aber die Idee, früh heimzukommen und einen gemütlichen Abend auf dem Sofa zu verbringen, ist eh vergessen! Letzte Station ist dann das Brauhaus, wo diverse Junggesellen (oder solche, die es sein möchten), wohl hoffen, an einem reinen Mädel-Tisch etwas Vergnügen zu haben. Pustekuchen! Irgendwie so gegen Mitternacht gehts dann doch heim, denn alle anderen müssen am nächsten Tag arbeiten!

Am nächsten Morgen dann das Erwachen mit Kopfweh - kein Wunder, nach der Mischung! Der Einwurf von 2 Paracetamol vertreibt selbige und ich erledige, was zu erledigen ist: der letzte Friseurtermin (sehr geiles Ergebnis!), letzte Absprachen mit dem Gärtner und dem Bäcker (für die Torte), schnell noch ein Rezept vom Arzt geholt und mit der Schneiderin den Abholtermin fürs Brautkleid festgelegt. Mittags ist sie wieder daheim und ziemlich müde - aber egal! Inzwischen sind die Reiseunterlagen eingetroffen und am Wochenende werden Aleesha & Frederick prüfen, ob überhaupt genug Klamotten im Schrank hängen, die Landausflüge aussuchen etc. Außerdem müssen noch die Liederzettel für die Kirche gedruckt werden und die Ringe werden nochmal aufpoliert und graviert. Dann ein letzter Einkauf für den Grillabend, der kein Polterabend werden soll. Das Hotelzimmer wird rechtzeitig bezogen, die Blumen abgeholt und alle anderen Kleinigkeiten sind auch organisiert.
 
Nun kann es beinahe losgehen...nur das Wetter kann noch etwas besser werden!
 

Gästebuch

Letzte Änderung: