Schöne Texte...

...sind solche, die mir persönlich etwas bedeuten. Aus den unterschiedlichsten Gründen! Einige sind nachdenklich, andere lustig
- aber alle haben irgendwie einen tieferen Sinn - für mich.

Diese Sammlung ist beliebig erweiterbar - ich habe noch einiges mehr in dieser Art. Für diese Seite habe ich die ausgewählt, die mir momentan am besten helfen, wenn ich mal wieder eins meiner Tiefs habe. Hinter jeder der Schaltflächen unten verbirgt sich ein Text - mal mit Ergänzungen und Gedanken von mir, mal einfach so. Sicher gibts erheblich mehr treffender Sprüche und Texte - ich habe daher aus meiner Sammlung nur die herausgenommen, die für mich im Moment am treffendsten sind.

Gästebuch

Letzte Änderung:

Schöne Texte Selbsterkenntnis Den Knoten lösen Du hast immer die Wahl! Wunder Gedanken Glaub an Dich! 3 Wünsche für Dich Regeln fürs Menschsein Trau Dich! Brief von Mona

Selbsterkenntnis ist Stärke


Nur, wenn Du bereit bist,
Deiner eigenen Wahrheit
Auge in Auge gegenüberzutreten,
kannst Du Dich annehmen
so wie Du bist,
über Dich selbst lachen,
Dir selbst verzeihen
Deine Lage neu überdenken,
Dinge in Bewegung bringen -
und diese Wahrheit schließlich leben.
(Verfasser leider unbekannt)
 

Den Knoten lösen


Erst, wenn wir uns
von den Stimmen in uns
und um uns herum nicht mehr
vorschreiben lassen, wer wir
sein sollen, werden wir wissen,
wer wir sind und können gehen,
wohin wir wollen.
Jochen Mariss

Meine Gedanken:
Viel zu oft lasse ich mich von außen beeinflussen und nehme Gedanken als meine an, ohne groß darüber nachzudenken. Genauso oft versuche ich, anderen meine Ideen und Gedanken "überzustülpen". Meine Motivation? Ich will doch nur das Beste...aber andere verurteile ich für genau dieses Verhalten. Eine meiner größeren Baustellen...*seufz*

Du hast immer die Wahl!


Du kannst nicht wählen,...
wie Du stirbst oder wann.
Aber Du kannst bestimmen,
wie Du lebst.
Jetzt!
Joan Baez

Meine Gedanken dazu:

Immer - und ich meine wirklich immer - habe ich die Wahl, zu entscheiden, was ich tun möchte und wie ich mit etwas umgehen möchte. Ich kann selbst entscheiden, ob ich glücklich oder traurig sein will. Manchmal ist mir das nicht bewusst oder ich betrachte andere Alternativen meines Handels nicht als ernsthafte Möglichkeiten. Natürlich muss ich in jedem Fall die Folgen meiner Entscheidung tragen. Das klingt leicht, ist es aber nicht - und es kann auch dazu führen, dass ich mit meinem Willen die eigenen Gefühle unterdrücke. Aber ich kann mir so auch bewusst machen, dass ich nicht gefrustet sein muß, weil jemand in meinem Umfeld gefrustet ist. Oder ein härteres Beispiel: Eine Ehe entwickelt sich zu einem Alptraum. Gewalt und Geschrei gehören zur Tagesordnung. Wenn es absolut nicht mehr anders geht, kann ich jederzeit gehen - unabhängig von finanziellen Problemen und dem gemeinsamen Haus oder den Kindern. Wenn ich es nicht mehr aushalte, findet sich für alle in der Folge auftretenden Probleme eine Lösung.

Wunder


Was vor uns liegt
und was hinter uns liegt,
ist nichts im Vergleich zu dem,
was in uns liegt.
Und wenn wir das,
was in uns liegt,
nach außen in die Welt tragen,
geschehen Wunder.
Henry David Thoreau

Meine Gedanken dazu:
Viele von uns denken, sie seien gar nicht so, wie andere sie einschätzen (so nett, so liebenswert, so...) Ich glaube, in den meisten Menschen liegt sehr viel mehr als sie selbst vermuten oder wahrhaben wollen. Einige von uns halten dieses "mehr" sehr sorgsam unter Verschluß, weil sie nicht daran glauben können, dass sie so sein dürfen. Mir tut es immer wieder gut, einfach nur ich zu sein - uach, wenn ich mich manchmal fast dazu zwingen muß.

Gedanken:


Achte auf Deine Gedanken,
sie werden zu Worten.
Achte auf Deine Worte,
sie werden zu Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen,
sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten,
sie werden zu Charaktereigenschaften.
Achte auf Deinen Charakter,
er wird Dein Schicksal.

Chinesisches Sprichwort

Mein "Credo":
Ich muss vor allem und zuallererst auf mich achten.
Ich bin am allerwichtigsten für mich und alles, was ich denke, wirkt sich früher oder später irgendwie aus!

Glaub an Dich!


Wenn Du an Deine Stärke glaubst,
wirst Du täglich stärker!
(Mahatma Ghandi)

Oder auch so formuliert:

Wer sich entschieden hat, etwas zu tun und an nichts anderes mehr denkt, überwindet alle Hindernisse!
(Casanova - ja, genau der!)

Meine Meinung:
Ich bin viel stärker als ich meistens selbst glaube.
Dummerweise merke ich das immer erst hinterher und nicht dann, wenn ich es grad am nötigsten brauchen könnte. Aber ich werde mir das immer wieder selbst verdeutlichen und ich weiß: Ich kann alles, was ich wirklich will!

Drei Wünsche für Dich:


Die Gelassenheit,
alles das hinzunehmen,
was nicht zu ändern ist,
die Kraft,
zu ändern,
was nicht länger
zu ertragen ist
und die
Weisheit
das eine
vom anderen
zu unterscheiden.
 

Regeln für das Menschsein


(von Chérie Carter-Scott)

Du wirst einen Körper erhalten. Du kannst ihn mögen oder hassen, aber er wird dieses Mal für die gesamte Dauer Deiner sein. Du wirst Lektionen lernen. Du bist in einer informellen Vollzeitschule aufgenommen, die Leben genannt wird. An jedem Tag in dieser Schule wirst Du die Gelegenheit haben, Lektionen zu lernen. Du kannst die Lektionen mögen oder sie irrelevant und dumm finden.
Es gibt keine Fehler, nur Lektionen. Wachstum ist ein Prozeß aus Versuch und Irrtum: Experimentieren. Die "mißlungenen" Experimente sind genauso ein Teil des Prozesses wie das Experiment, das letztendlich "funktioniert". Eine Lektion wird wiederholt, bis sie gelernt ist. Eine Lektion wird Dir in verschiedenen Formen präsentiert, bis du sie gelernt hast. Wenn Du sie gelernt hast, kannst Du zur nächsten Lektion übergehen.
Lektionen lernen hört nie auf. Es gibt keinen Lebensabschnitt, der keine Lektionen enthält. Wenn Du lebendig bist, gibt es Lektionen zu lernen. "Da" ist nicht besser als "hier". Wenn Dein "da" ein "hier" geworden ist, bekommst Du ein anderes "da", das wiederum besser aussieht als "hier". Andere sind reine Spiegel deiner selbst. Du kannst nicht etwas an einer anderen Person lieben oder hassen, wenn es nicht etwas reflektiert, das du an dir selbst liebst oder hasst.
Was Du aus Deinem Leben machst, liegt an Dir. Du hast alle Werkzeuge und Quellen, die Du brauchst. Was Du damit machst, liegt an Dir. Du hast die Wahl.
Deine Antworten liegen in Deinem Inneren. Die Antworten auf die Fragen des Lebens liegen in Deinem Inneren. Alles, was Du tun musst, ist sehen, hören und vertrauen.

Du wirst dies alles vergessen.

Trau Dich...


Fang heute an,
kühn zu sein.
In dem Moment,
in dem Du Dich einer Sache
wirklich verschreibst,
rückt der Himmel
in Reichweite.
Johann Wolfgang Goethe

Meine Gedanken:
Was auch immer ich erreichen will - wenn ich mit ganzem Herzen ganz dabei bin und mich mit meiner ganzen Kraft dafür einsetze, dann werde ich es gut machen!

Der Brief von Mona


Diesen Brief erhielt ich von Mona, die mit mir 1998 zur Reha war. Als ich die Kurklinik verließ, hat sie ihn mir zum Abschied mitgegeben. Er bedeutet mir unglaublich viel. Ich habe ihn aufgehoben und lese ihn heute noch sehr oft durch. Er weckt Erinnerungen - und er gibt mir genau das, was sie mir wünscht: viel Kraft! Mona...ich danke Dir!

Liebe Aleesha!
Vergesse bitte nie, dass ich an Dich denke. Ich mag Dich so wie Du bist, denn genau so, ohne Deine Maske bist Du genau richtig. Gehe Deinen Weg, denn Du hast die Chance, alles aus Dir herauszuholen. Gebe Dir Zeit und wachse an den Rückschlägen, die das Leben Dir noch bringt. Sei kein Clown mehr, sondern ein Zauberkünstler! Es liegt an Dir, die Welt um Dich herum zu verwandeln, indem Du die Welt in Dir verwandelst. Nicht, was Du siehst, sondern wie Du es siehst, bestimmt, was Du fühlst. Der Schlüssel liegt nur in Dir. Mit jeder Entscheidung, die Du triffst, wirst Du freier und Deine Kraft wird wachsen. Erinnere Dich an Deine Kraft und Du wirst werden, wie Du bist. Glaube an Dich! Ich tue es. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Liebe und vor allen Dingen viel Kraft!
Deine Mona