Aleeshas Geschichte

Als ich mich hingesetzt habe, um diesen Text zu verfassen, war ich 34 Jahre alt - das war demnach 2003. Die Therapie war da schon etwa 1 Jahr ausgelaufen und ich hatte das dringende Bedürfnis, mich irgendwie zu verewigen. Von Anfang an wusste ich, dass ich diesen Text auf die Homepage setzen würde - und das Schreiben selbst fiel mir auch recht leicht. Trotzdem sind eine Menge Tränen geflossen, als ich dann erstmal angefangen hatte. Gleichzeitig wurde dieser Text so etwas wie ein Abschluß für mich - und als solcher ist und war er unglaublich wichtig für mich (was mir freilich erst viel später bewusst geworden ist!). Von dem Zeitpunkt an, als ich damit fertig war, war ich auch mit meiner Kindheit "fertig" - im Sinne von "ich hab einen Haken dran gemacht" und "es tut nun nicht mehr weh, sich damit auseinanderzusetzen". Natürlich ist diese meine Geschichte etwas, das untrennbar mit mir verbunden ist und bestimmte Verhaltensweisen, die daraus entstanden sind, werden mich wohl lebenslang begleiten - aber wie gesagt: Es tut nicht mehr weh. Allein das war es wert, alles niederzuschreiben.

Genug der Vorrede - hier ist sie: Die Geschichte, die mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin. Lest selbst...
 

Gästebuch

Letzte Änderung: