Allgemeines

An dieser Stelle sollen nun ein paar Infos kommen, warum es uns eigentlich so oft und gern in den hohen Norden zieht in den Urlaub. Ich glaube es gibt nur zwei Möglichkeiten:

Entweder man mag das kleine Königreich bei seinem ersten Urlaub gleich auf Anhieb oder man wird einfach nicht damit warm.

Bei mir war ersteres der Fall und einige Zeit später galt dies glücklicherweise auch für meine Frau.

Um ein paar kleine Anhaltspunkte zu haben, sei hier gesagt, dass sich das Königreich Dänemark auf einer Fläche von gut 42000 qkm ausbreitet und damit ungefähr mit Niedersachsen verglichen werden kann.

Die Bevölkerung ist mit ca. 5.4 Mio. recht gering. Hinzu kommt das sich der Großteil um die Hauptstadt Kopenhagen und auf der Insel Fünen ballt. So ist der Hauptteil "Jütland" vergleichsweise dünn besiedelt.

Durch seine Lage zwischen Nord und Ostsee verfügt Dänemark über ein maritimes Klima das aber auch dafür sorgt das es auch im Winter verhältnismäßig mild bleibt. Dank der globalen Klimaveränderung ist es sogar möglich, dass es noch um einiges milder wird. Aber so weit voraus zu schauen, sollte man erstmal lassen... :-)

Die bekannteste Ferienart ist das Sommer- bzw. Ferienhaus, aber auch das Camping erfreut sich einer großen Beliebtheit. Hotelferien hingegen spielen eine nicht so große Rolle. Die meisten Urlauber erreichen Dänemark via Auto und das meistens über die große Nord-Süd Verbindung A7. Staus gehören besonders in Ferienzeiten dazu.

In Dänemark gilt auf Autobahnen Tempo 120 und für uns ist es jedesmal so, dass wir entspannter fahren, wenn wir die Grenze erstmal hinter uns haben. (Nein, das wird kein Playdoyer für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen...)

Gästebuch

Letzte Änderung: